Club-Ausschreibungen

 Ausschreibung Clubmeisterschaft 2018

Bei der Sportausschuss-Sitzung am 06.12.2017 wurde die Ausschreibung für die Clubmeisterschaft des MSC für das Sportjahr 2018 festgelegt. Die Clubmeisterschaft ist nur für Mitglieder des MSC ausgeschrieben, Mitglieder anderer Ortsclubs und Gäste können an Veranstaltungen teilnehmen – jedoch ohne Wertung der MSC-Clubmeisterschaft.

Die Wertung zur Clubmeisterschaft erfolgt nach Punkten. Bei Motorsportveranstaltungen werden Punkte gemäß ADAC-Formel und zusätzlich zwei Punkte für die Teilnahme vergeben. Funktionäre erhalten bei einer zur Clubmeisterschaft ausgeschriebenen Veranstaltung zwei Punkte. Eine Doppel-wertung für Teilnahme und Funktionärstätigkeit ist nicht möglich, es wird die größere Punktzahl ge-rechnet.

Für Monatsversammlungen wird ein Punkt vergeben. Für die Funktionärstätigkeit während der AUTO-Ausstellung werden je 1 Punkt pro Aufbautag, sowie für Samstag und Sonntag (Ausstellungs-tage) je 2 Punkte gutgeschrieben.

Bei Motorsportveranstaltungen wird ein Gesamtergebnis für die Clubmitglieder erstellt, daraus werden die ADAC-Punkte errechnet. Bei Veranstaltungen ohne Klasseneinteilung geschieht dies durch Strei-chen aller Nichtmitglieder. Erfolgt eine Klasseneinteilung, so wird das Gesamtergebnis aufgrund der ADAC-Punkte in der jeweiligen Klasse einschließlich der Nicht-Clubmitglieder ermittelt, nach diesem Klassement werden die Punkte zur Clubmeisterschaft wie oben beschrieben errechnet.

Bei Punktgleichheit in der Endauswertung der Clubmeisterschaft entscheiden die besseren Platzierun-gen und die Anzahl der besseren sportlichen Erfolge. Die fünf Sieger erhalten bei der Jahresschlussfei-er Ehrenpreise.

Für die Clubmeisterschaft 2018 des MSC werden folgende Veranstaltungen gewertet:

Gäuboden Rallye-Sprint, nationaler Automobilslalom, Slalom-Meisterschaft auf Gleichmäßigkeit, Kart-Wertungslauf, Oldtimer-Veranstaltung (Bruder Straubinger Classic, Oldtimer-Treffen) und even-tuell eine Ersatzveranstaltung, alle Monats-Versammlungen und wie oben beschriebene Funktionärstä-tigkeiten. Der Sportausschuss kann eventuell Wertungsänderungen vornehmen oder zusätzliche mo-torsportliche Veranstaltungen in die Wertung aufnehmen. Funktionäre bei der Jugendkartveranstaltung erhalten ebenfalls zwei Punkte zur Clubmeisterschaft.

Die Clubmeisterschaft für das Sportjahr 2018 erstreckt sich über den Zeitraum vom 01.12.2017 bis 30.11.2018. Für den Nachweis der Teilnahme an Veranstaltungen und Funktionärstätigkeit ist jedes Clubmitglied selbst verantwortlich. Die Teilnahme bei drei Veranstaltungen als Teilnehmer oder Funktionär ist Voraussetzung für die Qualifizierung zur Clubmeisterschaft.

Sportfahrer-Pokal-Ausschreibung für MSC-Mitglieder

Bei der Sportausschuss-Sitzung am 06.12.2017 wurde für die Vergabe des Sportfahrer-Wanderpokals folgende Ausschreibung festgelegt:

Gewertet werden Motorsport-Veranstaltungen aller Motorsport-Dachverbände (ADAC, NAVC, DMV usw.) in Deutschland und im Ausland, wobei zwischen lizenzfreien und lizenzpflichtigen Sportveran-staltungen unterschiedliche Wertung erfolgt. Für das Sportjahr 2018 werden für jeden Bewerber ma-ximal zehn auswärtige Veranstaltungen gewertet sowie dazu alle clubeigenen genehmigungspflichti-gen Motorsportveranstaltungen, die zur Clubmeisterschaft ausgeschrieben sind.

Für die Teilnahme an einer lizenzfreien Veranstaltung wie Clubsportslalom, Motorrad- und Automo-bilturnier, Orientierungsfahrt, Sternfahrt, Oldtimer-Ausfahrt usw. werden je zwei Punkte vergeben. Wenn der Teilnehmer nach der ADAC-Formel mehr als sieben Punkte erreichen würde, werden zu-sätzlich zwei Punkte vergeben; beim Erreichen von mehr als 9 Punkte nach der ADAC-Formel werden zusätzlich 3 Punkte vergeben (die maximal erreichbare Punktzahl beträgt also fünf Punkte!). Bei nati-onalen Veranstaltungen wird zusätzlich ein Punkt, bei internationalen Veranstaltungen bei den Dach-verbänden werden zwei Punkte vergeben. Für die Platzierung werden die Punkte nach der ADAC-Formel addiert. Fahrer und Beifahrer erhalten die gleiche Punktzahl.

Für touristische Veranstaltungen gibt es bei Erhalt von Medaillen oder Plaketten in Gold drei Punkte, in Silber zwei Punkte und in Bronze ein Punkt zusätzlich zu zwei Veranstaltungspunkten. Bei Punkt-gleichheit entscheidet die bessere Wertung (ADAC-Punkte) und bei weiterer Punktgleichheit die Wer-tung, bei der beide Fahrer gegeneinander gefahren sind. Bei Punktgleichheit innerhalb eines Teams hat der Fahrer den Vorzug vor dem Beifahrer.

Gewertet werden alle Sportfahrer ab dem 16. Lebensjahr.

Der Wertungszeitraum für den Sportfahrer-Pokal erstreckt sich über das Sportjahr 2018 (= 01.12.2017 bis 30.11.2018). Die Teilnahme an Veranstaltungen sowie die Wertung müssen mit offiziellen Er-gebnislisten bestätigt werden. Für die Beibringung ist der Teilnehmer selbst verantwortlich. Die Ergebnislisten sind spätestens am 01. November 2018 ohne Aufforderung beim Sportleiter abzuge-ben.

Der Sportfahrer-Pokal ist als Wanderpokal ausgeschrieben. Er bleibt jeweils ein Jahr beim Gewinner, nach fünfmaligem Erringen oder dreimal in Folge, geht er in seinen Besitz über.

Diese Ausschreibung kann vom Vorsitzenden zusammen mit dem Sportausschuss geändert bzw. ver-bessert werden. Die Bedingungen zum MSC-Sportfahrer-Abzeichen bleiben unverändert. Sie können beim Sportleiter an den Clubabenden eingesehen werden.

MSC-Sportförderung

Bei der Sportausschuss-Sitzung am 06.12.2017 wurde die Sportfahrerförderung des MSC für das Sportjahr 2018 festgelegt. Auch in diesem Sportjahr werden die aktiven Sportfahrer ab Vollendung des 16. Lebensjahres durch den MSC gefördert (gilt nicht für Kart-Slalom, Abt. Jugend). Vorausset-zung ist jedoch, dass die Nennung unter „MSC Straubing“ abgegeben wurde. Wie im Vorjahr soll die Förderung leistungs- und erfolgsbezogen sein. Für die Veranstaltungen werden folgende Zuschüsse gewährt:

  1. Bei internationalen und nationalen Veranstaltungen, bei zwei- oder vierrädrig werden 50 Pro-zent des Startgeldes erstattet. Die Höchsterstattung pro Veranstaltung und Teilnehmer ist auf 150 Euro begrenzt.
  2. Der MSC Straubing übernimmt bei der Niederbayerischen Slalom- und Rallyemeisterschaft, der südbayerischen Rallye- und Rallyesprint-Meisterschaft, der bayerischen Rallye-Meisterschaft, dem Städte-Slalom-Pokal, sowie den Slalomeinsteigern und bei Rennkart-Veranstaltungen 50 Prozent des Teilnehmer-Nenngeldes mit Ausnahme der clubeigenen Veranstaltungen. Bei Errei-chen von mindestens 5 Punkten nach der ADAC-Tabelle werden die restlichen 50 Prozent des Teilnehmer-Nenngeldes ebenfalls übernommen. Maximal wird für 10 Veranstaltungen ein Zu-schuss gewährt. Bei Teamveranstaltungen werden Fahrer und Beifahrer als gefördert gewertet (nur Rallye und Orientierungsfahrten).
  3. Teilnahmen an einem ADAC-Lehrgang, z.B. Sicherheits-Fahrer oder Beifahrerschulung, wer-den mit 50 Prozent, maximal aber mit 50 Euro, bezuschusst.
  4. Sollte von anderer Seite eine Förderung erfolgen ( z.B. vom ADAC ) wird die Zuwendung des MSC um diesen Betrag gekürzt.
  5. Die Förderung gilt für Veranstaltungen von ADAC, DMSB, NAVC, DMV und DAI-Trophy.
  6. Die Förderung gilt nur für die reine Startgebühr (nicht für Reifen etc.)

 

Sportförderung erhalten nur Fahrer, die MSC-Clubmitglied sind und im Sportjahr 2018 mindestens drei ganztägige Funktionärseinsätze bei MSC-Veranstaltungen geleistet sowie an mindestens drei Monatsversammlungen teilgenommen haben. Die Sportförderung ist für das Jahr 2018 auf insgesamt 3.000 Euro für alle Sportfahrer zusammen begrenzt. Bei Überschreitung dieser Geldsumme erfolgt bei allen Fahrern ein gleichmäßiger prozentualer Abzug. Die Sportförderung wird erst am Ende des Sport-jahres ausbezahlt. In Zweifelsfällen entscheidet die Vorstandschaft am Ende des Sportjahres.

Die Teilnahme an Veranstaltungen sowie die Wertung müssen mit offiziellen Ergebnislisten bestätigt werden. Für die Beibringung ist der Teilnehmer selbst verantwortlich. Die Ergebnislisten sind spätes-tens am 01. November 2018 ohne Aufforderung beim Sportleiter abzugeben.

Bei einem Austritt während der Saison werden die Sportfahrer nicht

mehr für die Sportförderung oder Clubmeisterschaft gewertet .

MSC-Slalom-Clubauto

Der MSC-Straubing stellt Sportfahrern ab dem 16. Lebensjahr ein Clubauto, sowie ein Zugfahrzeug und einen Anhänger zur Teilnahme an Automobilslalom-Veranstaltungen in der niederbayerischen, sowie südbayerischen Meisterschaft zur Verfügung. Hierfür gilt der Beschluss des Sportausschusses vom 06.12.2017.

Startgeld:

Das Startgeld muss spätestens am Mittwoch nach der Veranstaltung (Clubabend) entrichtet worden sein.

  • Einzelveranstaltung U21 = 15 Euro
  • Doppelveranstaltung U21 = 20 Euro
  • Einzelveranstaltung = 20 Euro
  • Doppelveranstaltung = 25 Euro

 

Wartung und Reparaturen:

Nachfolgende Regelungen gelten für das Rennfahrzeug, den Bus und den Anhänger.

  • Schäden müssen noch am Tag der Veranstaltung umgehend dem Sportleiter oder 1. Vor-stand gemeldet werden um eine schnelle Schadensregulierung zu ermöglichen und Ausfall-zeiten zu verhindern.
  • Die reguläre Wartung findet grundsätzlich immer am Mittwoch (Clubabend) nach der Veranstaltung statt. Hierbei soll überprüft und sichergestellt werden, dass das Fahrzeug technisch und optisch (Sauberkeit!) einsatzbereit ist.
  •  Die Fahrer verpflichten sich bei anfallenden Wartungen oder Reparaturen zu helfen. Bei mehrmaliger, unentschuldigter Vernachlässigung behalten sich die Vorstandschaft und der Sportausschuss vor, eine weitere Nutzung zu untersagen.

 

Spritkosten:

Der MSC-Straubing übernimmt die vollen Spritkosten für das Clubauto. Die Spritkosten für den MSC-Bus müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden.

Fahrtenbuch:

Das im Bus befindliche Fahrtenbuch muss ordentlich geführt werden. Es beinhaltet:

  1.  Name der Veranstaltung
  2.  Datum der Veranstaltung
  3.  Uhrzeit von/bis
  4.  Kilometerstand vor Abfahrt
  5.  Kilometerstand bei Ankunft
  6.  Unterschrift des Fahrers

 !!! Achtung !!!

 Aus Sicherheitsgründen ist eine Teilnahme an einem Rennslalom

 mit dem Clubauto nicht möglich .

 

Merken